AUSSTELLUNG

9. Nov.2019 bis 8.Feb. 2020 und 29.Feb.2020 bis 30.Mai 2020: KÖRPER.BADEN.FLOW

Bagni Popolari präsentiert im Winter 19/20 das KUNSTBAD MIT 16 KÜNSTLERISCHEN INSTALLATIONEN. Im Bad zum Raben, am Kurplatz 3B in Baden

1299 wurde der Badgasthof zum Raben als erster Gasthof der Badener Bäder schriftlich erwähnt, 1855 nach einem grösseren Umbau in Schweizerhof umbenannt. Nachdem 2012 der Badbetrieb in den Badkammern des Hauses nach über 700 Jahren eingestellt wurde, werden diese nun im Rahmen der Doppelausstellung BADEKULT im historischen Museum Baden und KÖRPER.BADEN.FLOW im ehemalige Raben vorübergehend reaktiviert:

Das immersive, kulturelle Bade- und Wellnesshappening in den heissen Bädern von Baden verbindet dabei die Idee von sozialer Entspannung mit Kunst. Mit den zahlreichen Interventionen der Künstlerinnen und Künstler zum Thema Körper verschwimmen soziale Hierarchien, beim Eintauchen in das wertvolle Gut wird ästhetisch «gewellnessed». Ein weiterer Fokus richtet sich auf den sozialen und räumlichen Aspekt des Bades im Laufe der Zeit: Die kulturelle Wandlung vom frühen Gesellschaftsbad zum jüngsten therapeutischen Einzelbad kann am eigenen Körper gespürt werden. Ein hautnah zu erlebendes, kulturelles Bade und Wellnesshappening.

Die künstlerischen Arbeiten werden in zwei
Zyklen präsentiert:
9. November 2019 bis 8. Februar 2020 und
29. Februar 2020 bis 30. Mai 2020

Öffnungszeiten:

Donnerstag und Samstag 16–20 Uhr
Sonntag 14–18 Uhr

Zusätzliche Öffnungszeiten:
An jedem letzten Freitag im Monat anschliessend an
Yoga im Museum  (10–12 Uhr) und während den Veranstaltungen
Für die Öffnungszeiten an den Feiertagen vgl.
http://www.museum.baden.ch

Veranstaltungen:

Während der gesamten Laufzeit findet das FLOW-Festival mit diversen Performances und künstlerischen Live-Bespielungen statt.
Aktuelle Veranstaltungen KÖRPER.BADEN.FLOW , Bad zum Raben
Aktuelle Veranstaltungen KÖRPERKULT, Historisches Museum Baden

Bitte beachten:

Das Baden im reinen, naturbelassenen Thermalwasser im Bad zum Raben erfolgt kostenlos, ohne badmeisterliche Überwachung durch die Aufsichtsperson der Ausstellung. Gebadet wird eigener Verantwortung. Die Stadt Baden, das Historische Museum Baden sowie die Eigentümerschaft und der Verein Bagni Popolari lehnen jegliche Haftung ab.

Für den Transfer zwischen Museum und Bädern stehen gratis Trottinetts von badenmobil zu Verfügung.

Mit freundlicher Unterstützung von: Stadt Baden, Migros Kulturprozent, Gemeinde Ennetbaden, Limmathof Baden Hotel & Spa, Ernst Gönner Stiftung, Pro Argovia Stiftung, Kunsthaus Zopfigen, Historisches Museum Baden

–> Flyer

Flow

YSR_Vernissage_K.B.F._9.11.19_73_lo

YSR_Vernissage_K.B.F._9.11.19_113_lo

YSR_Vernissage_K.B.F._9.11.19_140_lo