Anlaesse

29. FEB. VERNISSAGE ZWEITER ZYKLUS KÖRPER.BADEN.FLOW

Nach der 3-wöchigen Umbaupause laden Bagni Popolari im Bad zum Raben ein, mit den Werken der Künstlerinnen und Künstlern aus unter­schiedlichen Sparten, in gemeinschaftliches Nachspüren über Kunst, well-beeing und Gesellschaft einzutauchen.  Start Zweiter Zyklus 29.2. bis 30.5. 2020:  Samstag 29. Februar 2020, 18 Uhr

Gemeinsames performatives Trinken mit Patrizia Vitali und Olivia Wiederkehr.
Performance von Cheyenne Oswald «The yet unspoken conquers» part one.
Konzert von Extrafish Duo (Valentin Baumgartner & Andi Bissig).

Verpflegung: Ässä vo Assa.

Öffnungszeiten sind weiterhin : Donnerstag und Samstag jeweils 16-20 Uhr Sonntag 14-18 Uhr.

Anlaesse

8. FEB. 20: FINISSAGE 1. ZYKLUS KÖRPER.BADEN.FLOW IM BAD ZUM RABEN

Kino im Thermalwasser! Ein ganz besonderes Bade-Erlebnis zum Abschluss des ersten Ausstellungszyklus von Körper.Baden.Flow

18:00 Uhr «Schalen (shells)» installative Performance von Benjamin Mario Massa

18:30 Uhr Stummfilmvertonung mit Vivian Wang (Synthesizer, Keyboard, Stimme) & Nico Feer (E-Gitarre, Bass, Synthesizer)

Der erste Zyklus der Ausstellung «Körper.Baden.Flow. Kunst im Thermalbad» nimmt mit dieser Veranstaltung vorerst ein Ende. Bevor eine dreiwöchige Umbaupause eingelegt und am 29. Februar der zweite Zyklus der Ausstellung eröffnet wird, tauchen wir nochmals ein in Wasser und Kunst.

Die südostasiatische Klangkünstlerin und Musikerin Vivian Wang und der Winterthurer Musiker und Komponist Nico Feer bringen an der Finissage der Ausstellung Körper.Baden.Flow den stummen Film zum Rauschen. Mit Synthesizer, Keyboard, Stimme, E-Gitarre, Bass und viel Experimentiercharakter tauchen sie ein in die Bildwelten und übersetzten diese in klangreiche Tiefen. Die Zuschauer*innen liegen währenddessen im 38° Grad heissen Thermalwasser und geniessen Bild und Ton aus wohltuendster Perspektive.

Parallel dazu, tropft das tiefgefrorene Werk «Schalen (shells)» von Benjamin Mario Massa in der Ausstellung und verführt auch hier zu einem auditiven Wellengang.

Filme:

L’étoile de mer, Man Ray (1928) 15:54 min

The Mystery of the Leaping Fish, John Emerson (1916) 25:11min

Le Retour à la Raison, Man Ray (1923) 2:33min

Les Mystères du Château du Dé, Man Ray (1929) 19:46min

 

Anlaesse

25. JAN. 2020: MANON ON TOUR

TAGESPROGRAMM:

Auf den Spuren des künstlerischen Werkes von Manon reisen wir gemeinsam durch Raum und Zeit. Die Rundfahrt geht vom Kunsthaus Zofingen via Kunstraum Aarau ins Bad zum Raben nach Baden und zurück nach Zofingen.

Start: 10 Uhr
Station Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12, 4800 Zofingen

Neben dem Besuch der Ausstellung von MANON im Kunsthaus Zofingen gibt es einen Rundgang besonderer Art mit der Kuratorin Claudia Waldner. Sie gewährt einen Blick hinter die Kulissen zu Hotel Dolores und erläutert den Entstehungsprozess für die neue Installation Lachgas.

Kulinarisch starten wir mit einem Zmorge (Kaffee und Gipfeli).

Abfahrt nach Aarau: 12:00 Uhr
Bei der gemeinsamen Reise nach Aarau erleben Sie musikalische Highlights.

Ankunft: 12:30
Station Kunstraum Aarau
Ochsengässli 7, 5000 Aarau

Im Kunstraum Aarau geht es weiter mit der Performance von X Noëme (Kris Schneeberger) und Steela Diamond
(Kyle Benjamin Nichols). Sie erhalten einen Einblick in die aktuelle Ausstellung der Künstlerin Nicolle Bussien.

Kulinarisch: Nach einem Zmittag (wahlweise vegetarisch oder non-vegetarisch) wird die Reise in die Bäderstadt Baden fortgesetzt.

Abfahrt nach Baden: 14:30 Uhr

Ankunft: 15:00
Station Bad zum Raben Baden
Kurplatz 3b, 5400 Baden

In Baden angekommen, erwartet Sie eine Zeitreise von den alten Römern bis in die Gegenwart, rund um die Thematik des Badens in der Aargauer Kleinstadt mit den heissen Quellen.
Einführung über die Funde zu den Römerausgrabungen und die Antike durch die Archäologin Dr. Andrea Schaer und anschliessend ein Einblick in die Philosophie des öffentlichen Badens bis heute von Marc Angst. (Mitglied der Kerngruppe des Vereines Bagni Popolari)

Kulinarisch: Kaffee und Kuchen im zauberhaften Atrium vom Hotel Blume.

Körper.Baden.Flow (Bad zum Raben)
Begrüssung und Einführung zur Ausstellung Körper.Baden.Flow durch die Kuratorinnen Maria Bänziger und Kathrin Doppler.
Anschliessend kann – aber muss nicht – im wohltuenden Heiss des Thermalwassers gebadet werden.
Neben dem selbstständigen Entdecken der Ausstellung wird die Tanzperformance von Rosie Terry Toogood auf dem Programm stehen.

Baden ist nicht Voraussetzung für die Teilnahme an der Reise!
Das Mitnehmen von Badekleidung wird empfohlen.

Kulinarisch: Ein Apéro riche mit Cüppli stillt Ihre kulinarischen Bedürfnisse.

Rückfahrt möglich um: 20:00 / 22:00 / 23:30
Station Kunsthaus Zofingen
General Guisan-Strasse 12, 4800 Zofingen
Die Rückfahrt nach Zofingen erfolgt mit finaler Gute-Nacht-Musik.

Kosten
SFr. 180.– inkl. Essen (Zmorge, Zmittag, Kaffee & Kuchen, Apéro riche), Fahrt, Reiseführer,
Eintritt, Aktionen und Überraschungen!

Reservation / Vorverkauf
info@kunsthauszofingen.ch
Platzzahl beschränkt!

Tanzperformance Rosie Terry Toogood unterstützt durch die Abteilung Kultur Basel-Stadt

–> https://kunsthauszofingen.ch

Anlaesse

18./19.1. Jan 20: SARAH SOLDERER im Experimentierraum des Raben

Am 18. und 19. Januar wird der Experimentierraum bespielt von Sarah Solderer. Die Tiroler Künstlerin, gibt sich in ihrem künstlerischen Schaffen mehrheitlich der Malerei hin.
Öffnungszeiten und Anwesenheit der Künstlerin:
Samstag 18. Januar 16:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag 19. Januar 14:00 bis 18:00 Uhr

„Zwei Tage lang wird im Bagno Popolare in Baden residiert. Ein Ort mit Geschichte und ein Ort der Erholung, künstlerisch bespielt und von Besuchern belebt, betrachtet und genossen.  In All dies will die Künstlerin nächsten Samstag und Sonntag persönlich eintauchen. Die kalten Fließen; das heiße Thermalwasser; ein Zusammenkommen; die kalte Dusche; ein Gespräch; eine Beobachtung. Ein Raum wird erforscht; eine Geschichte gelesen; eine Zeichnung entsteht.
Eindrücke werden gespeichert, ausgeschnitten, festgehalten, aufgezeichnet, aufgenommen. Dann geht dieses Erlebnis zu Ende. Ein Sonntag. Die Bagni schließen ihre Türen. Alles wird verpackt und transportiert. Es wird überdenkt, überarbeitet, gemalt. Bilder von Ausschnitten entstehen
„Cutouts from 18.-19.01.2020 (Bagno Popolare)“, die bald wieder nach Baden zurückkehren, um von einem anderen Blickwinkel zu berichten.“

AUSSTELLUNG

29.Feb.2020 bis 30.Mai 2020 (zweiter Zyklus): KÖRPER.BADEN.FLOW

*Virus-Massnahmen 16.3.20: Bad zum Raben und Blume Bagno bis auf weiteres gänzlich geschlossen*

Die Erlebnis-Ausstellung verbindet die Idee von sozialer Entspannung mit Kunst. Im Bad zum Raben lädt der Verein Bagno Popolari ein, mit den Werken der Künstlerinnen und Künstlern aus unter­schiedlichen Sparten, in gemeinschaftliches Nachspüren über Kunst, well-beeing und Gesellschaft einzutauchen. Beim Baden im heissen, flüssigen Sprudeln wird ästhetisch gewellnessed. Die leerstehenden historischen Baderäume werden öffentlich zugänglich gemacht und mit den künstlerischen Interventionen die sozialen Hierarchien aufgemischt. So wird in der Kunst gebadet, Geist und Sinne werden gleichermassen angeregt. Der thematische Fokus der künstlerischen Aus­einandersetzungen liegt in der Verbindung von Körpern mit dem Thermalwasser, die durch das Wellnessen und dem gemeinschaftlichen Baden im heissen Nass evoziert wird.

Öffnungszeiten:
Donnerstag und Samstag jeweils 16-20 Uhr Sonntag 14-18 Uhr

Veranstaltungen:
Während der gesamten Laufzeit findet das FLOW-Festival mit diversen Performances und künstlerischen Live-Bespielungen statt.
Aktuelle Veranstaltungen KÖRPER.BADEN.FLOW , Bad zum Raben
Aktuelle Veranstaltungen KÖRPERKULT, Historisches Museum Baden

Im Speziellen sind dies:

Vernissage
Samstag 29. Februar, 18 Uhr

Gemeinsames performatives Trinken mit Patrizia Vitali und Olivia Wiederkehr.
Performance von Cheyenne Oswald «The yet unspoken conquers» part one.
Konzert von Extrafish Duo (Valentin Baumgartner & Andi Bissig). Verpflegung: Ässä vo Assa.

Essen wie im Mittelalter
Samstag 28. März, 18:30-21 Uhr

Das Historische Museum Baden zu Gast im Bad zum Raben. Mittelalterliche Speisen, Bier und Wein, spannende Geschichte(n) und Sackpfeifen-Musik. Mit Apothekerin Barbara Göring, Historikerin Heidi Pechlaner Gut und Musiker Deif Baeriswyl.

CHF 70.- / Anmeldung: hist.museum@baden.ch

Führung durch die künstlerischen Werke der Ausstellung
Samstag 25. April, 17 Uhr
Performance von Cheyenne Oswald «The yet unspoken conquers» part two.

Gesprächsrunde Körperkult – Badekult
Donnerstag, 14. Mai 2020, 19 – 20.30 Uhr

Körperoptimierung, -normierung und -inszenierung hat in der Wellness-Industrie einen zentralen
Stellenwert. Es diskutieren Marc Bertschinger, CEO für die Thermalbäder in Baden, Bad Zurzach und Bad Säckingen, Barbara Welter
Thaler, Historikerin, und Cheyenne Oswald, Künstlerin der Ausstellung Körper.Baden.Flow. Ort: Historisches Museum Baden / Museumseintritt / Apéro

Historische und aktuelle Badegeschichten
Kombiführung Historisches Museum Baden und Bagni Popolari.
Donnerstag 28. Mai, 18:30 – 21 Uhr
Mit Marc Angst (Gründungsmitglied Bagni Popolari) und Carol Nater Cartier (Leiterin Historisches Museum Baden).

Finissage
Samstag 30. Mai, 18 Uhr
experimentelle Wassersoundperformance von Kaspar König mit seinem «H2Orchester».
Sticker Bazar mit Boskovic-Scarth.

Bitte beachten:

Das Baden im reinen, naturbelassenen Thermalwasser im Bad zum Raben erfolgt kostenlos, ohne badmeisterliche Überwachung durch die Aufsichtsperson der Ausstellung. Gebadet wird eigener Verantwortung. Die Stadt Baden, das Historische Museum Baden sowie die Eigentümerschaft und der Verein Bagni Popolari lehnen jegliche Haftung ab.

Für den Transfer zwischen Museum und Bädern stehen gratis Trottinetts von badenmobil zu Verfügung.

Mit freundlicher Unterstützung von: Stadt Baden, Migros Kulturprozent, Gemeinde Ennetbaden, Limmathof Baden Hotel & Spa, Ernst Gönner Stiftung, Pro Argovia Stiftung, Kunsthaus Zopfigen, Historisches Museum Baden

Förderer_zweiter Z

200128_Flow_A5 klein

Flow

YSR_Vernissage_K.B.F._9.11.19_73_lo

YSR_Vernissage_K.B.F._9.11.19_113_lo

YSR_Vernissage_K.B.F._9.11.19_140_lo

 

Anlaesse

5.-9. September 19: Kurbrunnen Ennetbaden (Fest 200 Jahre Ennetbaden)

Vor 200 Jahren haben die wohlhabenderen Badener Bürger (noch ohne ihre Bürgerinnen) das arme Weinbauerndorf Ennetbaden mit seinen „kleinen Bädern“ aus Baden ausgemeindet, weshalb heuer die Gemeinde Ennetbaden ihr stolzes 200 Jähriges Bestehen feiern kann. Bagni Popolari feiern mit und installieren zusammen mit dem benachbarten Bistro Hirsch (Limmathof Hotel & Spa) auf dem Kurplatz der „kleinen Bädern“ (Hirschenplatz) beim historischen Thermalbrünneli ein 3-tägiges Bagno Popolare. Also eigentlich fluten wir einfach die bereits bestehenden Treppenstufen zum Kurbrunnen und spiegeln quasi das Abbild auf dem schönen Mosaik von Karl Hügin aus dem Jahre 1942/43.

Geöffnet: Donnerstag 18h-24h, Freitag 18h- 02h, Samstag 11h – 02h, Sonntag 11h – 20h

–> https://ennetbaden200.ch/