AUSSTELLUNG

14. Jan. – 25. Feb. 23: ZYKLUS 3 FORM-FLUID: SELBST

Die Ausstellungen sind jeweils DO und SA 16-20h und SO 14-18h geöffnet. In den Bädern des Raben kann im naturbelassenen Thermalwasser eigenverantwortlich gebadet werden.
Eintritt frei / Kollekte (Richtpreis: CHF 10.-)
Bad zum Raben, Kurplatz 3B / Eingang Quellengasse 1, 5400 Baden

Der dritte Teil des Zyklus´ „form – fluid“ handelt vom „Selbst“. Die Ausstellung und die dazugehörigen Veranstaltungen werden von Manuela Luterbacher und Dany Petermann Boulala kuratiert.

Gezeigt wird eine figurative und erzählerische Position zu „Remora und das ewige Selbst“. Es geht um die Überwindung des Intellekts und des Egos, angelehnt an die Geschichte der Remora, oder auch „Schiffshalter“ genannt, ein Meerestier, das sich mit Saugnäpfen am Vorderkopf an anderen Tieren oder Schiffen festhalten kann. Die Geschichte der Remora soll uns lehren, wie wir die Weite eines grenzenlosen Ozeans zähmen können – der Ozean als Analogie des Unbewussten.

Mit dieser Legende soll die Atmosphäre der „Mythen“ genutzt werden, um alte Geschichten wieder aufleben zu lassen und das Konzept der Transzendenz metaphorisch greifbar zu machen. Über den erzählerischen Aspekt hinaus werden symbolische und dreidimensionale Elemente in die Räume eingebracht, um mit dem Inhalt, der sich auch durch die Architektur und Räumlichkeiten des Bades schlängelt, zu reagieren. Die gesammelten und präsentierten Textauszüge sind eine Auswahl von Fragmenten, die uns zwischen Psychologie, Fantasy, Mythologie und Biologie hin- und herwechseln lassen. Die Werke wurden speziell für den Ort entwickelt und während der zweiwöchigen Residenz im Bad zum Raben vervollständigt.

Ganz im Sinne des Ausstellungstitels wird „form – fluid“ von Oktober 2022 bis Mai 2023 transregional und transdisziplinär umgesetzt. Das Kuratorinnenteam des Vereins “Bagni Popolari” öffnet für die Saison 2022/2023 seinen kuratorischen Horizont und gemeinsam mit weiteren Kurator:innen-Kollektiven aus der gesamten Schweiz die Ausstellungen gestalten. In fünf Ausstellungszyklen um die Themenblöcke Körper, Spielen, Selbst, Gesundheit und Wissenschaft wird eine Vielfalt an thematischem Programm zwischen Kunst, Popkultur und wissenschaftlicher Vermittlung angestrebt. Ganz im Sinne der Demokratisierung der Besitzverhältnisse des Wassers wird hier eine Demokratisierung der Deutungshoheit angestrebt. Mit der Vielzahl der Kollaborateurinnen soll eine Vielfalt an Perspektiven auf den Ort erlebbar gemacht werden. Fluidität als Gegenspielerin der Macht-und Besitz-Konzentration.

  • Vernissage
    14. Januar 2023, 16-22 Uhr.
    Soundperformance von Laurent Güdel (19 Uhr) und Konzert von Siselabonga (20 Uhr)
  • Führung und Suppe mit Dany
    Sa 28. + So 29. Januar 2023 (Sa: 16 – 20 Uhr / So: 14 – 18 Uhr)
    Fr 10. + Sa 11. Februar 2023 (jeweils 16 – 20 Uhr) (aus gesundheitlichen Gründen abgesagt!)
  • One Of A Million Festival im Bad zum Raben
    Sa. 18. Februar 2023, 13:30 Uhr, Konzert mit Perrine3000
  • Finissage
    Sa. 25. Februar 2023, 16-22 Uhr Louis Jucker & Ripopée (Songwriting & Live DIY-Ausgabe auf Kassette)

Vorschau:
Vierter Zyklus: Gesundheit 11. März. bis 8. April.2023
Fünfter Zyklus: Wissenschaft 22.April. bis 20. Mai 2023